Aktuelles

   

   

   

   

   

   

   

   

 

 

Januar 2018

Christine Lang erhält Ehrenbrief

Beim Neujahresempfang der Stadt Waldkirchen wurden Ehrenbriefe der Stadt an Bürger verliehen, die sich durch besonderes bürgerschaftliches Engagement auszeichnen.

In diesem Jahr überreichte Bürgermeister Heinz Pollak einen Ehrenbrief an
1. Tafelvorsitzende Christine Lang für ihren langjährigen und leidenschaftlichen Einsatz für die Waldkirchener Tafel. Neben ihrer großen fachlichen Kompetenz wurde auch ihre Fähigkeit gewürdigt, immer wieder neue Wege zu finden, um Menschen in besonderen Notlagen zu helfen.

Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch!

Ehrenbrief der Stadt Waldkirchen

Dezember 2017

Nikolausgeschenk der Malteser

Für ein besonderes Nikolaus-Geschenk haben auch in diesem Jahr wieder die jungen Malteser gesorgt. Sie positionierten sich einen Nachmittag lang bei Edeka Schwaiberger, um für die Bedürftigen der Tafel Lebensmittel zu sammeln.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern und bei den jungen Maltesern
mit Betreuerin Frau Oberneder für die vielen Lebensmittel, die wir an die Bedürftigen verteilen konnten.

Nikolaus

Stolz überreichen die jungen Malteser die gesammelten Waren an die Mitarbeiter der Waldkirchener Tafel (links hinten).

November 2017

Rewe-Kunden spenden

Gemeinsam Teller füllen - wir helfen vor Ort!

Unter diesem Motto beteiligten sich viele Rewe-Kunden an einer Spenden-Aktion für die Tafel. Für fünf Euro konnten in den Rewe Märkten Spendentüten für die Tafeln vor Ort gekauft werden. In Waldkirchen kamen so 526 Tüten zusammen, die für die Bedürftigen mit Nudeln, Reis, Konfitüre, Schokolade und vielem mehr befüllt sind.

Vielen Dank an alle Rewe-Kunden, die uns mit ihrer Spende helfen.

Spende Rewe

1. Tafelvorsitzende Christine Lang (v.l.)
nimmt mit Rudi Kornexl, Erna Kornexl,
Jürgen Bergande und 2. Vorsitzender
Margit Nigl die Spenden von Rewe-Chef Stefan Miggisch entgegen.

Oktober 2017

Erntedank

Auch in diesem Jahr wurden wieder die Erntedank-Gaben aus der evangelischen Erlöserkirche Waldkirchen nach dem Erntedankfest an unsere Tafel gespendet. Ebenfalls gespendet wurden die Lebensmittel, die in Röhrnbach den Altar in der Kirche schmückten.

Wir haben uns wieder sehr über die Unterstützung gefreut, die wir gerne weiterverteilt haben.

Erntedank

Der Altar in der Erlöserkirche war anlässlich des Erntedankfests mit vielen Gaben reichhaltig geschmückt.

Wir möchten uns dafür bedanken, dass wir uns Jahr für Jahr über die Lebensmittelspenden aus der Erlöserkirche freuen können.

April 2017

Firmlinge besuchen Tafel

Mit ihrer Betreuerin Frau Gasler und einigen Eltern kamen elf Firmkinder  aus Holzfreyung in unseren Tafelladen. Jedes Kind hatte einen Beutel mit verschiedenen Lebensmitteln mitgebracht, welche gespendet wurden.

Die Kinder und ihre Eltern unterhielten sich einige Zeit mit den Mitarbeiterinnen der Tafel, die ihnen die Abläufe der Tafel erklärten und Fragen beantworteten.
1. Vorsitzende Christine Lang freute sich sehr darüber, dass sich Kinder für die Tafel und die Tafelkunden interessieren.

Firmkinder

Die Firmlinge aus Holzfreyung mit ihren mitgebrachten Waren im Tafelladen.
1. Vorsitzende Christine Lang (hinten rechts), 2. Vorsitzende Margit Nigl (davor) und Schatzmeisterin Erika Glas (r.) erklärten den Kindern das Tafelgeschehen.

12. April 2017

Lifestyle Haller spendet Erlöse aus Plastiktütenverkauf

Die Familie Haller entschied sich, einen Teil der Einnahmen, der ihnen durch den Verkauf von Plastiktüten entstand, an die Waldkirchener Tafel zu spenden.

Wir freuen uns sehr, dass die Familie Haller an unsere Tafel gedacht hat und uns die Einnahmen in Höhe von 500 Euro spendete.

Vielen Dank!

Spende Haller

Die Übergabe des 500 Euro Spendenschecks. 1. Vorsitzende Christine Lang, Eugen Lamperstorfer, Karlheinz Exl und Annemarie Klose nahmen die Spende von Gabi Haller und Schwiegersohn Michael Pinker entgegen.

04. Februar 2017

Bürgerstiftung spendet

An unsere Tafel spendete die Waldkirchner Bürgerstiftung die Ausschüttung aus dem Stiftungs-Fonds. Ganze 750 Euro, welche für den Einkauf von haltbaren Lebensmitteln verwendet wurden, kamen so der Waldkirchener Tafel und somit unseren Bedürftigen zu Gute.

Zusammen mit Bürgermeister Heinz Pollak bestückten die Mitglieder der Bürgerstiftung die Regale des Tafel-Ladens. Darüber freute sich besonders 1. Vorsitzende Christine Lang, die die Lebensmittel entgegennahm.

Vielen Dank an die Waldkirchner Bürgerstiftung, die uns wieder volle Regale ermöglichen!

Bürgerstiftung

Die Mitglieder der Waldkirchner Bürgerstiftung vor den vollen Regalen der Tafel.

20. Dezember 2016

Weihnachtsfeier der Tafel

Zum Jahresabschluss 2016 haben wir in diesem Jahr zum ersten Mal eine Weihnachtsfeier für die Bedürftigen veranstaltet.

Möglich wurde diese Feier erst durch einen großzügigen Spender, der alle Kosten der Weihnachsfeier übernahm. Besonders freuten wir uns, dass wir auch Weihnachts-
wünsche der Kinder erfüllen konnten. Bei einem gemeinsamen Essen haben wir in adventlicher Vorweihnachts-Stimmung miteinander gefeiert.

Wir bedanken uns auch im Namen unserer Kunden ganz herzlich für den schönen Nachmittag.

Weihnachten

Dezember 2016

Spende aus Christkindlmarkt-Erlösen

Beim Christkindlmarkt in Röhrnbach war auch der Gartenbauverein vertreten. Durch den Verkauf von Apfelmost und Kuchen konnte der Verein 250 Euro an die Waldkirchener Tafel spenden.

Wir freuen uns sehr über dieses Christkindl!

Vielen Dank!

Spende Gartenbauverein

Alfons Hausruckinger, 1. Vorstand 
des Gartenbauvereins übergibt zusammen
mit Maria Uhrmann (r.) dieses Weihnachtsgeschenk an 1. Tafelvorsitzende Christine Lang (2.v.r.) und 2. Tafelvorsitzende
Margit Nigl (l.).

15. Dezember 2016

Kindergarten spendet

Wie in jedem Jahr haben wir auch heuer wieder den Kindergarten Waldkirchen besucht. Hier waren schon viele Lebensmittel für uns vorbereitet.

Vielen Dank an die lieben Kindergartenkinder und die Erzieherinnen und Kindergartenleitung. Vielen Dank auch an Herrn Reischl für die Organisation und natürlich an alle Spender.

Spende Kindergarten

Freudig helfen die Kindergartenkinder dabei, die vielen Spenden im Tafelwagen zu verstauen.

9. Dezember 2016

Malteser organisieren Spender

Eine ganz besondere Aktion, um Spenden für die Tafel zu sammeln, haben sich die Malteser in Waldkirchen einfallen lassen. Sie stellten sich zwischen 15 und 17 Uhr in die Vorräume der Geschäfte
Edeka Schwaiberger und Lidl. Mit dem Plakat "Kauf eins mehr" animierten sie viele Menschen, Lebensmittel an die Tafel zu spenden.

Dieser Einsatz freut uns sehr und soviel Engagement kann man nur loben, meint auch 1. Vorsitzende Christine Lang. Besonders freuten wir uns, weil so viele junge Menschen mit voller Begeisterung dabei waren.

Christine Lang bedankte sich bei allen Beteiligten für diese außergewöhnliche Aktion, ganz besonders bei der Organisatorin Frau Oberneder.

Ein besonderer Dank geht natürlich auch an alle Menschen, die bereit waren, für die Tafel zu spenden.

Aktion Malteser

Die Malteser überreichen bei Lidl ihre gesammelten Lebensmittel an
1. Vorsitzende Christine Lang, 2.Vorsitzende Margit Nigl und Rudi Kornexl.

Vielen Dank!

November 2016

Bundesverband ehrt die Tafel

Zum 10-jährigen Bestehen der Tafel, gratulierte Jochen Brühl, der Vorsitzende des Bundesverbands Deutsche Tafel, mit einer Urkunde unter dem Motto "Jeder gibt, was er kann". In einem Schreiben zum Jubiläum bezeichnete er die Einrichtung der Tafel als eine "Brücke zwischen Überfluss und Mangel". Doch er weiß auch, dass das Hauptanliegen in der Tafel die Menschen sind. Wichtig sind uns nämlich nicht nur die Lebensmittel, sondern auch die Gespräche an den Tresen.

Zum Abschluss gab Brühl den Helfern viele Wünsche mit auf den weiteren Weg bei der Tafel: "Für die nächsten Jahre wünsche ich Ihnen viel Kraft, Kreativität und Teamgeist, um neue Herausforderungen zu meistern. Und ich wünsche Ihnen eine Reihe kleiner Glücksmomente - denn Helfen darf und soll auch glücklich machen."

Urkunde für 10 Jahre Tafel

2. Vorsitzende Margit Nigl (v.l.), 1. Vorsitzende Christine Lang und Josefine Seewald freuen sich sehr über die erhaltene Urkunde, die ihre langjährige Arbeit würdigt.

Oktober 2016

Erntedank-Spenden

Wie jedes Jahr zu Erntedank können wir uns auf die Unterstützung unserer Kirchen verlassen. Anlässlich dieses Festes sammelten die evangelische und katholische Gemeinden Lebensmittel-Spenden für die Tafel. Die Gaben wurden in der evangelischen Erlöserkirche gesammelt und nach Erntedank an die Tafel gegeben.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern.

Erntedank 2016

Der Altar der Erlöserkirche ist festlich mit vielen Gaben geschmückt.

September 2016

10 Jahre Tafel

Blumen

Zur Feier unseres 10-jährigen Jubiläums konnten wir dank der Stadtwette mit dem Waldkirchener Bürgermeister unsere Regale wieder anfüllen.

Waidla helfen

Sogar aus Spiegelau wurden unserer Tafel Spenden gebracht. Der Verein "Waidler helfen" überraschte uns mit sehr vielen haltbaren Lebensmitteln.

Vielen Dank an alle Spender!

Kinder

Nicht nur Erwachsene, auch einige Kinder schauten sich am Tag der offenen Tür unseren Laden genauer an.

Kuchen

Besonders freuten wir uns über ein süßes Dankeschön in Form eines Kuchens zu unserem Jubiläum.

24. September 2016

Bürgermeister verliert Stadtwette

17 Uhr, der Tag im Tafelladen ist zu Ende. Die Regale sind bis an den Rand voll und die Helfer sind zufrieden. Doch dann die große Frage: Wie sieht es mit der Wette aus? Haben sich 100 Leute finden lassen, die eine Spende zur Tafel bringen?

Herr Bürgermeister, wir freuen uns schon darauf, Sie beim Einlösen Ihres Wetteinsatzes in der Tafel zu begrüßen. "Nur" 93 Personen haben uns heute Spenden gebracht.

Die letzte Spende

Um 16:45 Uhr trägt sich Frau Schiller (r.), Rektorin der Mittelschule Waldkirchen als letzte Spenderin bei Christine Lang (Mitte) und Max Götz in die Liste ein.

Wir bedanken uns noch einmal bei allen Spendern und bei Bürgermeister Pollak für Ihre Teilnahme an der Wette und vor allem für die Unterstützung unserer Tafel!

volle Regale

Dank der vielen Spender sind unsere Regale jetzt wieder aufgefüllt. Für uns ist die Wette schon allein deswegen gewonnen.

Spender

Viele Spender blieben auch noch gerne bei einem Gläschen in unserem Tafelladen und informierten sich über unsere Tätigkeiten und Aufgaben.

24. September 2016

Die Stadtwette: Zwischenstand

Die Lebensmittel im Tafelladen werden immer mehr und wir können die Regale langsam anfüllen.

Doch es ist noch viel Platz für viele weitere Lebensmittel. Ob es die Waldkirchener schaffen, bis 17 Uhr 100 Spenden abzugeben?

Wir sind gespannt!

Helfer und Unterstützer

Schon jetzt ein herzliches vergelts Gott an alle, die heute schon gespendet haben und unsere Regale mit Lebensmittel füllen.

Regale

Um 12 Uhr füllen sich die Regale allmählich. Die Helfer um 1. Vorsitzende Christine Lang (im Bild) haben alle Hände voll zu tun.

Tafelladen

Viele Spender und Helfer beleben heute unseren Tafelladen.

September 2016

Die große Stadtwette

Christine Lang, 1. Vorsitzende des Tafelvereins, fordert Bürgermeister Heinz Pollak anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Waldkirchener Tafel heraus: "Herr Bürgermeister, schaffen Sie es, an einem Tag 100 Leute zu mobilisieren, die Lebensmittel an die Tafel spenden?" Das lässt sich Bürgermeister Pollak natürlich nicht zweimal sagen und nimmt die Herausforderung der Tafel an.

Und hier sind die Spielregeln: an unserem Tag der offenen Tür, am 24. September 2016, müssen 100 Menschen Lebensmittelspenden in den Tafelladen bringen. Wenn das gelingt, bekommt Heinz Pollak mit seiner Frau ein Essen spendiert. Wenn allerdings nicht 100 Spender zusammenkommen, muss Bürgermeister Pollak einmal im Tafelladen mithelfen.

Top, die Wette gilt!

Bürgermeister Heinz Pollak (l.) und Christine Lang, 1. Vorsitzende der Tafel, verhandeln über ihre Wette.

Christine Lang und Bürgermeister Heinz Pollak machen ihre Wette samt Wetteinsatz offiziell.

11. Mai 2016

Spende vom Karoli-Stammtisch

Jedes Jahr spenden die Mitglieder des Karoli-Stammtisches an eine andere caritative Einrichtung. Dieses Mal fiel ihre Wahl auf die Waldkirchener Tafel.

Mit ihrer Spende wollen sie die Kinder der Waldkirchener Tafel unterstützen. Darüber haben wir uns sehr gefreut und bedanken uns herzlich bei allen Mitgliedern des Karoli-Stammtisches.

Karoli-Stammtisch

Herr Bauer (l.) und Herr Bichlmeier(r.) kamen gemeinsam in unseren Tafelladen und überreichten stellvertretend für die Mitglieder des Karoli-Stammtisches eine Spende an 1. Tafel-Vorsitzende Christine Lang.

07. Mai 2016

Firmlinge spenden

Mit einer besonderen Aktion haben die Firmkinder aus Röhrnbach Spenden für die Tafel gesammelt. Sie sprachen vor dem Supermakt in Röhrnbach die Menschen beim Einkaufen an, doch eine Kleinigkeit für bedürftige Menschen mitzukaufen und diese dann der Tafel zu spenden.

Auf diese Weise konnten die fleißigen Firmlinge neben den reichlichen Lebensmittelspenden auch über 200 Euro sammeln. Am 07. Mai kamen sie zu uns in den Tafelladen und überreichten mit Andrea Wagner und ihrer Gruppenleiterin Andrea Schröger stolz die gesamelten Waren.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Firmlingen, die mit großem Einsatz so viele Lebensmittel zusammengebracht haben und natürlich auch bei den Spendern der Lebensmittel.

Firmgruppe Röhrnbach

Die Firmkinder überreichen ihre Spenden mit Andrea Wagner (5.v.r.) und Gruppenleiterin Andrea Schröger (3.v.r.) an 1. Tafelvorsitzende Christine Lang (l.), Beisitzer Max Götz (3.v.l.) und 2. Vorsitzende Margit Nigl (r.).

Die Firmlinge übergeben die Spenden

Die Firmlinge konnten sich beim Überreichen der Lebensmittel auch unseren Tafelladen anschauen.

4. April 2016

Gewinn des Osterrätsels an Tafel gespendet

Anlässlich des Osterfests spendete die Sparda Bank 10.000 Euro für gute Zwecke. Dieses Geld konnte über die Osterrätsel von Unser Radio erspielt werden. Dabei wurde zehn Tage lang jeweils ein Rätsel täglich gestellt. Für die richtige Lösung gab es 1.000 Euro für eine soziale Einrichtung nach Wahl.

Frau Waltraud Zillner aus Dorn löste eines dieser Tagesrätsel und spendete die Summe an die Waldkirchener Tafel.

Wir möchten uns auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich bei Frau Waltraud Zillner bedanken. Vielen Dank, dass Sie an unsere Tafel gedacht haben!

Die Gewinner des Osterrätsels feierten ihren Gewinn mit Georg Thurner (r.), Vorstandsvorsitzenden der Sparda-Bank Ostbayern, Andreas Raitner (l.), Leiter der Filiale Passau, sowie Unser Radio-Moderatorin Simone Rieger (3.v.r.) im Restaurant Oberhaus.

Am 04. April wurden die Spenden im Zuge der Feierlichkeiten an die sozialen Einrichtungen übergeben.

17. März 2016

Mitgliederversammlung

Bei unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung im Gemeinderaum der evangelischen Kirche fasste
1. Vorsitzende Christine Lang das Tafeljahr 2015 zusammen: "Wir brauchten jeden Mittwoch für circa 70 Menschen Lebensmittel. Das waren 46 Tafelausgaben mit 41 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Dafür wurden an die 2.300 Arbeitsstunden geleistet."

Die Neuwahl der Vorstandschaft bestätigte alle bisherigen Mitglieder, so wurde die gesamte Vorstandschaft wiedergewählt.

Die alte und neue Vorstandschaft (v.l.): Schriftführerin Ursula Jahn, Beisitzer Max Götz, Wahlleiter Bürgermeister Heinz Pollak, 1. Vorsitzende Christine Lang, 2. Vorsitzende Margit Nigl, Kassenwart Erika Glas, Kassenprüferin Christine Freund, stellvertretende Landrätin Renate Cerny, Beisitzer Rudolf Kornexl und Kassenprüferin Elfriede Lichtenauer.

März 2016

Firmgruppe spendet

Im März haben die Kinder der Waldkirchener Firmgruppe eine große Menge Lebensmittel in unseren Tafelladen gebracht.

 

Christine Lang, Vorsitzende der Tafel, erklärte den interessierten Kindern mit ihren Gruppenleiterinnen Gisela Faschingbauer und Roswitha Biebl die Zielsetzung und Abläufe der Einrichtung. Sie freute sich sehr darüber, dass die Firmlinge die Idee hatten, bedürftige Menschen zu unterstützen.

 

Wir bedanken uns herzlich bei den engagierten Firmkindern, die uns mit ihrer Lebensmittel-Spende sehr unterstützt haben.

Die Firmkinder übergeben die Lebensmittel-Spende an 1. Vorsitzende Christine Lang und 2. Vorsitzende Margit Nigl.

08. März 2016

Bürgermeister Pollak überreicht Spenden

Schon vor Weihnachten initiierte Bürgermeister Heinz Pollak eine Sammlung für bedürftige Waldkirchener. Innerhalb kürzester Zeit kam so eine große Summe zusammen.

Von diesem Geld konnte bereits für die Waldkirchener Tafel eingekauft und auch andere Hilfsaktionen unterstützt werden.

Wir bedanken uns für die reichlichen Spenden, die uns sehr weiterhelfen.

Spende der Stadt

Bürgermeister Heinz Pollak überreicht mit seiner Sekretärin Renate Brunner die von den Spenden gekauften Lebensmittel.

Spende Stadt Lebensmittel

Dezember 2015

Spendenaktion von Skinexpert

Als Daniela Stadler kurz vor Weihnachten durch die Schmiedgasse zu ihrem Saloon Skinexpert schlendert, kommt sie auch an unserem Tafelladen vorbei. Als sie vor dem Laden unsere Kunden warten sieht, kommt ihr die Idee zu einer Spendenaktion in ihrem Laden.

In Absprache mit ihren Kunden beschließt sie, dass sie während der Adventszeit für jede Behandlung oder für jedes Produkt, das in ihrem Saloon verkauft wird, einen Euro für die Tafel spendet. Zusätzlich stellt sie einen Spendentopf auf, damit ihre Kunden mehr Geld spenden können.

So kamen 150 Euro zusammen, die Daniela Stadler jetzt der Tafel überreichte. Wir bedanken uns bei allen Spendern und besonders bei Daniela Stadler ganz herzlich.

Christine Lang (l.) nimmt die Spende von Daniela Stadler entgegen. In der Zeit vom 15. bis 22. Dezember konnte die Kosmetikerin 150 Euro für die Tafel sammeln.

14. Dezember 2015

Parat spendet für die Tafel

Wie in jedem Jahr haben die Firma Parat aus Neureichenau und deren Mitarbeiter für die Tafel gespendet, um Bedürftige zu unterstüzen. In diesem Jahr kamen 1.200 Euro zusammen, die Personalchef Ederer den Vorsitzenden der Tafel stolz überreichte.

Wir freuen uns, dass Ihr jedes Jahr wieder an uns denkt! Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Am 14. Dezember überreichte der Personalchef der Firma Parat, Herr Ederer (v.l.) die stolze Summe in Höhe von 1.200 Euro an 1. Vorsitzende Christine Lang,     2. Vorsitzende Margit Nigl und Beisitzer Rudi Kornexl.

Oktober 2015

Wieder Spenden aus der Erlöserkirche

Ebenfalls zum Erntedankfest haben die Besucher der Erlöserkirche in Waldkirchen auch dieses Jahr wieder viele  Lebensmittel für die Tafel gespendet. Frau Regina Reymann, Diakonin der evangelischen Kirche, koordinierte die Spenden, die schon seit einigen Jahren ein fester Bestandteil im Jahreskalender der Tafel sind.

Liebe Frau Reymann und liebe Spender, vielen Dank, dass Sie auch dieses Jahr wieder an die Tafel gedacht haben! Wir haben uns sehr über die Lebensmittel gefreut.

Erntedank 2015 Erlöserkirche

Der Altar in der Erlöserkirche war mit vielen frischen Lebensmitteln geschmückt. Diese gingen jetzt als Spende an die Tafel.

11. Oktober 2015

Erntedankfest in Hintereben

Anlässlich des Erntedankfestes sammelte die Kirchengemeinde in Hintereben wieder viele Lebensmittel, die der Tafel gespendet wurden. Organisiert wurde die Aktion vom Pfarrgemeinderat, der die Körbe für die Spenden in der Kirche aufstellte und die Menschen dazu animierte, geeignete Lebensmittel zu spenden.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Pfarrgemeinderat für die Organisation und natürlich bei den vielen Menschen, die uns durch ihre Spende unterstützen.

Erntedank Hintereben

Diese gut gefüllten Körbe mit vielen hochwertigen Lebensmitteln bereicherten unsere wöchentliche Lebensmittelausgabe.

August 2015

Lions Club spendet

Bedürftige aus der Region zu unterstützen ist das große Ziel des Lions Club. Durch eine "Küchenparty" im Restaurant Johanns sammelten die Mitglieder 1250 Euro. Bei dieser Aktion konnten geladene Gäste den Sterne-Koch Michael Reis beim Kochen hautnah beobachten. Dieser gab den Gästen zusätzlich noch viele Tipps und Tricks mit auf den Weg.

Die Rechnungen der Gäste wurden vom Restaurant Johanns übernommen und dank einer aufgestellten Spendenbox wurde großzügig für die Tafel gespendet.

Vielen herzlichen Dank an die Spender und Veranstalter der Aktion.

Spende Lions Club

Christoph Huber (Mitte), der bisherige Präsident des Lions Club, überreicht die Spende an Tafel-Vorsitzende Christine Lang (l.) und 2. Vorsitzende Margit Nigl (r.).

Juli 2015

Spenden für die Tafel

Zu ihrem 90-jährigen Bestehen haben die "Waldlerbuam" nicht nur gefeiert, sondern auch gespendet. Anstelle von Geschenken für die Gastvereine gab es eine Spende für die Waldkirchener Tafel.

Dafür möchten wir uns hier ganz herzlich bedanken und wir wünschen ebenfalls alles Gute zum 90-jährigen Bestehen.

Spende Waldlerbuam 2015

Freudig nahmen Max Götz (l.), Vorsitzende Christine Lang (2.v.l.), 2. Vorsitzende Margit Nigl (2.v.r.) und Rudolf Kornexl (r.) von der Tafel die Geldspende der "Waldlerbuam" entgegen. Diese wurden von 2. Vorsitzender Sieglinde Lang (3.v.l) und der Jugendbeauftragten Rosmarie Maier (4.v.l.) vertreten.

Juni 2015

Aktion Eichhörnchen der Firmlinge Röhrnbach

Eine ganz besondere Überraschung für die Tafel haben sich zwei Firmgruppen aus Röhrnbach überlegt. Sie stellten sich - teilweise noch mit der Verstärkung der Eltern - in Waldkirchen vor die beiden Geschäfte Schwaiberger und Lidl sowie in Röhrnbach vor Netto und animierten viele Menschen dazu, wie die Eichhörnchen Lebensmittel zu sammeln. Die Idee dahinter: wenn jeder Einzelne nur ein oder zwei Sachen mehr kauft und diese dann der Tafel spendet, wird einiges zusammenkommen. Und so haben die Firmlinge gemeinsam mit vielen Einkäufern sehr viele Lebensmittel und auch Geldspenden gesammelt.

Auch nach dieser Aktion haben die Firmkinder die Tafel noch weiter unterstützt: Eine Gruppe hat die gesammelten Lebensmittel gleich mit den Helferinnen der Tafel und ihrer Betreuerin Frau Greiner in den Tafelladen eingeräumt und die Kinder der zweiten Firmgruppe haben gemeinsam mit ihrer Betreuerin Frau Krinninger und einigen Eltern fleißig bei der Ausgabe mitgeholfen.

Wir sagen ein herzliches Vergelts Gott an die vielen Menschen, die hier gespendet haben. Und ein ganz besonderer Dank geht natürlich an die Firmlinge, die diese Aktion geplant und durchgeführt haben und an Frau Krinninger und Frau Greiner, die diese Aktion geleitet haben.

Aktion Eichhörnchen

Stolz präsentieren die Firmlinge "Die 7 Fußballfreunde" die Lebensmittel, die sie dank der "Aktion Eichhörnchen" sammeln konnten.

 

Die Firmlinge von Frau Greiner beim Einräumen der Spenden

Auch beim Einräumen der vielen Spenden konnten wir uns auf tatkräftige Hilfe der Firmlinge verlassen. Mit ihrer Betreuerin Frau Greiner haben sie auch bei Geschäften in Waldkirchen Lebensmittel gesammelt.

 

Wir haben uns sehr über diese tatkräftige Unterstützung gefreut und sowohl die Firmkinder aus Röhrnbach als auch unser Tafelteam hatten sehr viel Spaß bei diesem Projekt.

Dank Aktionen wie dieser kann unsere Tafel überhaupt existieren und vielen bedürftigen Menschen helfen. 

Vielen Dank für eure Hilfe!

 

05. bis 07. Juni 2015

Bürgerfest Waldkirchen

Beim ersten Bürgerfestival der Stadt Waldkirchen durfte auch unser kleiner Tafelladen nicht fehlen. Da die Schmiedgasse kurzerhand zur italienischen "Via del Fabbro" wurde, gab es bei uns leckere italienische Antipasti, die die vielen Besucher auf eine geschmackliche Italienreise mitnahmen.

Wir hatten sehr viel Spaß dabei, unsere Besucher zu bewirten und hoffen, dass es Ihnen in der italienischen Gasse Waldkirchens genauso gefallen hat.

Arrivederci und hoffentlich bis zum nächsten Bürgerfestival!

Bürgerfestival 2015

Unser Tafelladen mal ganz anders: Damit unsere Antipasti im richtigen Rahmen schmecken konnten, haben wir natürlich unseren Laden ganz im italienischen Stil dekoriert.

Für diese Deko ein großes Dankeschön an Frau Glas, Frau Schmidt und Frau Freund .

Ostern 2015

Klasse 7a der Emerenz-Meier-Mittelschule organisiert Spendenaktion

Ostern an einem reichlich gedeckten Ostertisch - das wünschen sich sicher viele. Damit wir auch in diesem Jahr diesen Wunsch erfüllen konnten, stellte die Klasse 7a der Emerenz-Meier-
Mittelschule eine Spendenaktion auf die Beine. So brachten die Schülerinnen und Schüler der Emerenz-Meier-
Mittelschule Lebensmittel mit in die Schule, mit denen unsere Osterausgabe unterstützt wurde.

Vielen Dank für die vielen Spenden, die wir von den Schülern erhalten haben. Besonders bedanken möchten
wir uns bei der Klasse 7a, über deren
Unterstützung wir uns wieder freuen
konnten.

Ostern 2015

Die Klasse 7a unterstützt die Tafel großartig. Doch sie wollen uns nicht nur durch ihre vielen Spenden helfen, einige von ihnen werden nun auch bei unserer Ausgabe mitanpacken und so einen Blick hinter die Kulissen werfen.
Christine Lang und Rudi Kornexl von der Tafel nahmen die Spenden entgegen und freuten sich zusammen mit Rektorin Marita Schiller und Klassleiterin Andrea Stockbauer-Gibis über die gelungene Aktion.

März 2015

Viele Geschenke für die Kinder

Unsere Tafel hat in letzter Zeit viele Spenden erhalten, die ganz besonders für die Kinder gedacht waren. Aus diesem Anlass hat die Tafel gemeinsam mit den Eltern überlegt, was die einzelnen Kinder brauchen können. Dank der Spenden kann die Tafel dafür die finanziellen Mittel zur Verfügung stellen.

Wir - und natürlich auch die Kinder mit ihren Eltern - haben uns sehr gefreut, so viele Spenden zugunsten der Kinder annehmen und verwenden zu können.

Vielen Dank an alle, die mit ihren Spenden zu diesen Geschenken beigetragen haben.

Ganz neu eingekleidet

Die Spenden wurden unter anderem für neue Kleidung verwendet und so neu eingekleidet kann der Sommer ruhig kommen.

 

März 2015

Bücher in der Tafel

In unserem Tafelladen steht jetzt ein kleines Bücherregal, aus dem sich alle Kinder Lesestoff aussuchen können. Neben den vielen Büchern verstecken sich auch ein paar Spiele im Regal, die darauf warten, mitgenommen zu werden.
Aber nicht nur die Kinder werden sich über diese Neuerung freuen, auch für die Erwachsenen ist das ein oder andere Buch dabei.

Wir wünschen allen Lesefreunden viel Spaß beim Schmökern.

 

 

Beim Aussuchen

 

 

 

 


Links: Die erste Leserin sucht sich Buch und Spiel mit Hilfe von 1. Vorsitzender Christine Lang aus.
Rechts: Unser kleines Bücherregal hat viel Auswahl für die Kinder.

Weihnachten 2014

Schüler der Emerenz-Meier-Mittelschule spenden

Mit einem gefüllten Geldsackerl machte sich die Klasse 7a der Emerenz-Meier-
Mittelschule zusammen mit ihrer KLassleiterin Andrea Stockbauer-Gibis
kurz vor Weihnachten zu unserem Tafelladen auf, um den Erlös ihrer "Butterbrotaktion" zu übergeben.
Im Rahmen dieses Projekts bereiteten die Schüler leckere Butter- und Aufstrichbrote vor, die sie an ihre Mitschüler verkauften.

Liebe Klasse 7a, wir danken euch ganz herzlich für euren großartigen Einsatz und eure Spende.
Unterstützt wurde das Projekt zudem von den beiden Bäckereien Kittl und Hermann sowie der Firma Christian Eckerl; auch hier bedanken wir uns ganz herzlich.

Weihnachtsspende

1. Vorsitzende Christine Lang und 2. Vorsitzende Margit Nigl freuten sich sehr über die interessierten Schüler der 7a.
Diese waren sich einig, dass ihre "Aktion Butterbrot" für alle eine tolle Sache war und der erzielte Erlös in der Tafel gut gebraucht werden kann.

17. Dezember 2014

Weihnachtsausgabe der Tafel

Auch in diesem Jahr konnten wir in unserer letzten Ausgabe vor Weihnachten wieder Geschenk-Pakete verteilen. Viele Spender haben die Päckchen liebevoll mit verschiedenen Lebensmitteln und kleinen Überraschungen vollgepackt.

An dieser Stelle möchten wir uns für alle Paket-Spenden, ohne die diese
Ausgabe nicht möglich wäre, ganz herzlich bedanken.

Weihnachten 2014

Zur Weihnachtsausgabe sind die Regale der Waldkirchener Tafel mit Geschenkpaketen gefüllt.

Spendenübergabe Knaus

Ein herzliches Dankeschön geht auch an die gesamte Belegschaft der Firma Knaus Tabbert, die unsere Tafel mit einer Geldspende unterstützt. Stellvertretend übergeben Werner Vaterl (l.) und Anton Autengruber (r.) die Spende an Rudi Kornexl (v.l.) und Christine Lang aus dem Waldkirchener Tafel-Team.

November 2014

Spende von Hörakustik Stumpe

Jedes Jahr unterstützt die Firma Hörakustik Gerhard Stumpe verschiedene soziale Einrichtungen finanziell, heuer war die Waldkirchener Tafel an der Reihe.
Seine Spende gelte gleichzeitig als Annerkennung der vielen ehrenamtlichen Helfer, so Stumpe. "So können wir gemeinsam dazu beitragen, die Lebenssituation der Betroffenen erträglicher zu machen", erklärt er sein Engagement.
Vorsitzende Christine Lang freute sich sehr über den Scheck im Wert von 1.000 Euro und lobte das Engagement Stumpes, denn die Spende sei wichtig für die Tafel, da die Lebensmittelspenden der Firmen nicht ausreichen, um die große Zahl der Bedürftigen zu versorgen.

Spende Hörakustik Gerhard Stumpe

1. Tafelvorsitzende Christine Lang nimmt die Spende von 1.000 Euro von Gerhard Stumpe entgegen.

05. Oktober 2014

Wieder viele Spenden zu Erntedank

Auch in diesem Jahr sammelten die kirchlichen Gemeinden in Waldkirchen
viele Lebensmittel zum Erntedankfest,
die sie der Tafel Waldkirchen spendeten. Die Gaben in der Stadtpfarrkirche St. Peter und Paul wurden dieses Jahr das erste Mal an die Tafel übergeben. Über all diese Spenden haben wir uns sehr gefreut. Neben frischem Obst und Gemüse brachten die Gläubigen auch viele haltbare Lebensmittel mit zum Fest.
Die Gaben wurden in der Erlöserkirche und in der Stadtpfarrkirche St. Peter und Paul gesammelt und dann an die Tafel weitergegeben.

Vielen herzlichen Dank für die vielen Spenden. Und ein Vergelts Gott an Stadtpfarrer Bruno Pöppel,
Diakonin Regina Reymann und
Familie Kern für die Organisation.

Erntedank 2014

Erntedank 2014 Erlöserkirche

In der Erlöserkirche wurden die Erntedankgaben liebevoll aufgestellt.

 

Erntedank 2014 Stadtpfarrkirche

In der Stadtpfarrkirche St. Peter und Paul wurden Obst und Gemüse in einem wunderschönen Kreuz präsentiert.

21. September 2014

Verabschiedung von Claudia von Dobbeler

Die Mitbegründerin der Waldkirchener Tafel, Claudia von Dobbeler, kann wegen ihres Umzugs nach Nürnberg leider nicht mehr aktiv in unserem Team mitwirken. Im Rahmen eines Gottesdienstes in der Erlöserkirche haben wir uns mit einem Blumenstrauß und einem
Gemälde von Rupert Berndl von ihr verabschiedet.
Am 26.09.2006 hat sie mit einigen Frauen die Waldkichener Tafel gegründet. Seitdem führte sie den Verein der Waldkirchener Tafel in der Vorstandschaft.

Liebe Frau von Dobbeler, im Namen der Waldkirchener Tafel bedanken wir uns ganz herzlich für Ihr jahrelanges Engagement und die gute 
Zusammenarbeit und wünschen Ihnen alles Gute und viel Freude auf Ihrem weiteren Lebensweg. Wir werden Sie sehr vermissen, auch wenn Sie weiterhin ein Mitglied in unserem Verein bleiben.
Und: Bei uns in Waldkirchen sind Sie stets willkommen!

Verabschiedung Frau von Dobbeler

Claudia von Dobbeler war bei ihrer Verabschiedungsfeier sichtlich gerührt.

 
Verabschiedung Tafel

Das Tafelteam wird seine langjährige Vorsitzende Claudia von Dobbeler (2.v.l.) sehr vermissen.
Auf dem Bild (v.l.): Tafelvorsitzende Christine Lang, Claudia von Dobbeler, Ursula Jahn-Neupert, Elisabeth Wührl, Rudi Kornexl, Max Götz.

Juli 2014


Mit Freikarten in die Ferien!


Pünktlich zum Beginn der Ferienzeit konnte die Waldkirchener Tafel viele ihrer Kunden mit Freikarten für den Karoli-Badepark Waldkirchen überraschen.
Die Spende der Stadt Waldkirchen ist zwar für die Kinder gedacht, doch auch die Eltern wurden nicht vergessen, so dass Badespaß für die ganze Familie garantiert ist. Gerade für die Kinder war dies eine willkommene Abwechslung zu einem normalen Einkauf bei der Tafel.

Wir bedanken uns ganz herzlich im Namen unserer Kunden und der Kinder für diese Spende, die zur Ferienzeit genau richtig kommt. Und den Kindern mit ihren Eltern wünschen wir natürlich viel Spaß im Badepark und schöne Ferien.

 

Freikarten 

Es freuen sich nicht nur die Kinder mit ihren Eltern über das tolle Geschenk. Auch dem Tafel-Team mit 1. Vorsitzender Christine Lang (v.r.) und 2. Vorsitzender
Margit Nigl ist die Freude über
diese Geschenke deutlich anzusehen.


Die Freikarte

Juli 2014


Dorfgemeinschaft Sickling spendet wieder


Schon seit fünf Jahren unterstützt die Dorfgemeinschaft Sickling die Waldkirchener Tafel. Auch im Juli 2014 übergab Silvia Moser, stellvertretend für die Dorfgemeinschaft, bunte Warenkörbe an unsere Helfer.
Begonnen hat diese Spendenaktion an Ostern vor einigen Jahren. Auch da war die Tafel auf Spenden angewiesen und über einen Zeitungsartikel ist die Dorfgemeinschaft auf die Tafel aufmerksam geworden.
Seitdem spenden sie alle zusammen vier mal im Jahr Lebensmittel an die Waldkirchener Tafel und leisten so auch einen großen Beitrag zum Werk der Tafel.

Ein riesiges DANKESCHÖN an die Dorfgemeinschaft Sickling für die langjährige Unterstützung.

 

Spenden Dorfgemeinschaft Sickling

Silvia Moser (v.l.) von der Dorfgemeinschaft Sickling überreicht die Spenden an die Tafelmitarbeiterinnen Erna Kornexl, Josefine Seewald sowie an die Tafelvorsitzende Christine Lang.

Spenden 

Helfen auch Sie mit!
Damit das System Tafel funktioniert, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Immer weniger Spender sind bereit, Menschen in Not zu unterstützen, deshalb freuen wir uns über jeden Einzelnen, der uns helfen will, einen kleinen Beitrag zu leisten.

Uns ist jede Art von Spenden willkommen! Besonders Lebensmittel, mit denen wir direkt unsere Kunden unterstützen können, sind eine gern gesehene Spende. Mit Nudeln, Konserven sowie länger haltbaren Lebensmitteln bis hin zu der einen oder anderen Süßigkeit können Sie hier einen sinnvollen Beitrag leisten. Wenn Sie nicht sicher sind, ob bestimmte Lebensmittel geeignet sind, fragen Sie einfach bei uns nach oder spenden Sie einen Geldbetrag, von dem wir die Waren kaufen, die gerade benötigt werden. Sie können uns natürlich auch tatkräftig unterstützen und bei der Aufbereitung und Sortierung sowie bei der Ausgabe der Waren aktiv mithelfen.

Melden Sie sich doch einfach bei uns! Wir freuen uns schon auf Sie!

 



Erntedank 2013 auch für die Waldkirchener Tafel


Der Waldkindergarten Waldkirchen

Warum geben wir unsere Gaben nach Erntedank nicht denen, die sie mehr benötigen als wir.

Diese Idee der Kinder wurde in die  Tat umgesetzt. Die Leiterin des Wald- kindergartens Waldkirchen, Stefanie Sulzinger, in Begleitung einer Mutter mit ihren beiden Kindern kamen in den Tafelladen, mit ihren vollgefüllten Körbchen, die sie kaum tragen konnten und überreichten sie den Tafelmitarbeitern.
Christine Lang freute sich ganz besonders über diese Gaben.

 

 


Dorfgemeinschaft Hintereben

Frauenkreis, Volkstanzgruppe und Pfarrgemeinderat mit den Ministranten, außerdem der Kindergarten Jandelsbrunn hatten dazu aufgerufen, die Gaben aus der Kirche für die Waldkirchener Tafel zu spenden. Die Frauenbundvorsitzende, Brigitte  Plank, überreichte an die Tafelmitarbeiter die reichlich gefüllten Körbe.

 


 


Die evangelische Kirche Waldkirchen

Wie auch im letzten Jahr konnten Tafelmitarbeiter die Lebensmittel aus der Erlöserkirche abholen. Frau Regina Reymann, Diakonin der evangelischen Kirche, unterstützte mit den Erntegaben der Kirchengemeinde die Menschen, denen es nicht so gut geht.

 

... sie alle haben beim Erntedankfest an die Waldkirchener Tafel gedacht und ihre Gaben gebracht.

Die Waldkirchener Tafel sagt "Danke" allen Organisatoren, Helfern und Spendern!

 

 

 


Polohemden für die Helfer

In diesem Jahr spendete die Firma Kern "Der Beschrifter" aus Jandelsbrunn der Tafel Waldkirchen 25 Polohemden mit Aufdruck für die Austeilerinnen und Fahrer. Wir freuten uns sehr darüber und danken ganz herzlich.

 

Fünf Jahre Waldkirchener Tafel

Am Mittwoch, den 23.11.2011 feierte unsere Tafel Geburtstag - viele konnten es kaum glauben, dass sie schon 5 Jahre besteht. Und eine Feier ist es wirklich geworden. Die Helfer hatten extra gute Waren gesammelt und zugekauft, den Tafelladen festlich dekoriert und auf Hochglanz gebracht. Aber siehe da - auch die Bedürftigen wollten den Helfern an diesem Tag eine Freude machen, ihre Anerkennung zeigen und sich bedanken, nicht nur für die wöchentlichen Lebensmittelgaben, sondern auch für das, was ihnen in ihrer Situation so gut tut, nämlich den freundlichen Kontakt, die herzliche Anteilnahme und den Respekt, den sie hier erfahren.Kinder brachten selbst gemalte Bilder und Plakate, manche hatten kleine Geschenke gebastelt, ein Adventskranz, eine selbst gebackene Torte und sogar handgestrickte Socken wurden überreicht...

Die Helfer, die sich seit Jahren ehrenamtlich engagieren, freuten sich von Herzen.

Am Samstag, den 10.12.2011 konnten wir im  Edeka Markt in Neureichenau viele Lebensmittel sammeln. Damit waren wir in der glücklichen Lage, die Weihnachtskörbe für unsere Tafelkunden reichlich zu füllen. Die Waldkirchener Tafel e.V. möchte sich im Namen unserer Tafelkunden bei allen Spendern, besonders bei der Familie Pöschl und bei Frau Höpfl ganz herzlich für die großartige Unterstützung bedanken.